Daniel Tolks – Serious Games und Gamification: spielend zum digitalen Notfallmediziner

Autoren: Daniel Tolks und Thomas Sauter


Dienstag, 22. Juni 2021 22:12


Highlights des 2. Schweizer Telenotfallmedizin und Digital Health Kongress 2021.

Der 2. Schweizer Telenotfallmedizin und Digital Health Kongress 2021 ist erfolgreich zu Ende gegangen. Vielen Dank an alle Teilnehmer und Referenten! Wir werden in den nächsten Wochen mit Blogposts die Highlights des Kongresses nochmal aufgreifen.

In dem Vortrag „Serious Games und Gamification: spielend zum digitalen Notfallmediziner“ ging es um die Potenziale von spielerischen Anwendungen in der medizinischen Ausbildung. Dabei wurde zwischen Gamification und Serious Games unterschieden. Der Begriff Gamification wird verwendet, wenn einzelne Spiel-Design-Elemente auf einen Nicht-Spiel Kontext übertragen werden. Einige Beispiele von Spiel-Design-Elementen wie Punkte, Bestenlisten, Badges, Storytelling und Quests wurden hinsichtlich ihrer didaktischen Bedeutung eingehender betrachtet und deren Wirkungsweisen anhand der Social-Determination-Theory nach Ryan & Deci (2000) erklärt.

Bei Serious Games hingegen werden Computerspiele eigens entwickelt oder bestehenden Spiele soweit angepasst, das sie nicht mehr primär der Unterhaltung dienen, sondern ein Bildungsziel verfolgen. Einige bestehenden Beispiele wie EMERGE und PULSE! werden vorgestellt, die beide eine virtuelle Notaufnahme simulieren und die Herausforderungen für die Mediziner und Pflegenden darstellen.

Abschließend wurden die Vor- und Nachteile von spielerischen Anwendungen skizziert und noch einige Tipps für den Einsatz von Gamification und Serious Games in der Aus-, Fort- und Weiterbildung gegeben.

Viel Spass mit dem Vortrag und der Diskussion!



Weitere Beiträge